top of page
Suche
  • ballgewinn

Startschuss für den Mini-Handball in der Türkei


Aufbruchsstimmung im türkischen Handball: Die nationale Föderation THF will einen Mini-Handball entwickeln. Der Grund dafür ist einfach. Die Türkei benötigt einen größeren Spielerpool als bisher, wenn sie im Handball weiter kommen will, sagt der Leiter des Projekts, Murat Bilge.


Bislang ist der Erfolg des U17 Mädchenteams, dass mit dem zweiten Platz bei den U17 Championships in diesem Sommer den Aufstieg in die Elite-EM geschafft hat, der größte Erfolg des türkischen Handballs. Der Einstieg der Nachwuchsspieler allerdings ist recht spät, weshalb man nun die Mitgliederrekrutierung ausweiten will auf sieben- und achtjährige Kinder.


Auf Vermittlung des deutschen Handballbundes war auch ballgewinn.de beteiligt an diesem Nachwuchsprojekt: Neben Julian Bauer und Ina Knobloch hatte Matthias Kornes als Lektor den Auftrag, im Trainerseminar Impulse zum Kindertraining zu geben. „Das ist ein sehr passender Ansatz, erst einmal die Trainer ins Blickfeld zu nehmen und mit einer Trainerfortbildung in das Projekt Mini-Handball zu starten“, sagt Matthias Kornes.



109 Coaches, darunter viele Trainerinnen, folgten der Einladung der THF nach Ankara und verfolgten dort vier Tage lang das Mini-Trainer-Seminar. Das Konzept sieht vor, dass diese Trainer - deren Teilnahme für die spätere Beteiligung am Mini-Handball-Projekt Voraussetzung ist! - in ihren Heimatorten ein Miniteam aufbauen. Ziel ist es, mittelfristig 25 Mädchen- und 25 Jungenteams mit jeweils mindestens zwanzig Spielern aufzubauen und über einen Zeitraum von drei Jahren kontinuierlich trainieren zu lassen. Der Umfang ist dabei für deutsche Verhältnisse enorm hoch: 200 Trainingseinheiten im Jahr, vier in der Woche, müssen den Kindern im Jahr angeboten werden, um Bestandteil des Projekts sein zu können!



„Die Arbeit in Ankara ist sehr spannend gewesen“, sagt Matthias Kornes, der sich wie auch Julian Bauer und Ina Knobloch über viele interessierte, freundliche und offene Personen gefreut hat, die den Austausch gesucht hatten. Auch die Arbeitsbedingungen sind bemerkenswert: Die THF verfügt als Regierungsorganisation in Ankara über eine eigene große Sportarena, über Gästezimmer, einen großen Personalbestand und rundum hervorragende Arbeitsbedingungen.


„Ich hoffe, dass unser Beitrag dem Mini-Handball in der Türkei einen starken Anschub gegeben hat“, so Kornes, „ich erwarte auch, dass hier in den nächsten Jahren einiges im Kinderhandball passieren wird.“ Geplant ist eine Fortsetzung des Seminars im nächsten Jahr, dann sollen auch schon erste Erkenntnisse aus der Arbeit der Coaches vor Ort einfließen und erneut der Input der Gast-Experten für den türkischen Mini-Handball genutzt werden.

Fotos: THF


12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page